Medica

searching

Rosen und Dornen im Frauenbund   

Der Aargauische Katholische Frauenbund AKF stellte sein 100-Jahr-Jubiläum unter das Thema Rosen und hat aus diesem Grund zu einem Besuch ins Rosen- und Pflanzenzentrum Richard Huber AG in Dottikon eingeladen.

RH
RH1RH2RH3RH4RHRH5RH6RH6RH7RH7RHRHRHRHRHRHRHRHRHRHRHRHRHRH

Bevor die 100 Frauen in drei Gruppen durch den Rosengarten geführt wurden, hat die Fachgruppe Staat des AKFs die Frauen über das aktuelle politische Engagement informiert. Der AKF setzt sich seit seiner Gründung immer wieder für die Rechte der Frauen in der Gesellschaft und in der Kirche ein. Die Teilnehmerinnen konnten auf Rosenkarten ihre Anliegen festhalten. "Das Thema `Alleinerziehende` sollte vermehrt im AKF Platz haben" / "Der AKF sollte in kirchlichen Angelegenheiten viel stacheliger sein." / "Politische und staatsbürgerliche Schulung nicht vergessen." / "Heisse kirchliche Themen wie Frauenpriestertum anpacken und sich einmischen" / "Weiterkämpfen für die Gleichberechtigung und Frauen in Not" sind nur einige der Wünsche von heutigen Frauen zum politischen Engagement des AKFs.

Bei den Führungen von der Familie Huber durch den wunderschönen Rosengarten konnte die Blütenpracht der verschiedensten Rosen bewundert werden. Die Frauen des Kath. Frauenvereins Dottikon verwöhnten alle mit einem reichhaltigen Kuchenbuffet und Kaffee.

Claudia Burkard-Theiler