Medica

searching

19. AKF-FRAUENPREIS   

06.11.2015

Einladung zur Preisverleihung
an die Frauensynode

Der AKF-FRAUENPREIS ist eine Auszeichnung zur Förderung und Unterstützung gemeinnütziger Institutionen oder Einzelpersonen, die sich für das Wohl von Frauen und Kindern einsetzen. Die Preissumme in der Höhe von Fr. 20‘000.– entstammt dem AKF-Sanitasfonds. Dieser wurde nach dem Verkauf des Sanitas-Lungensanatoriums Davos, welches im Jahr 1916 vom AKF mitbegründet worden ist, angelegt.

Der 19. AKF-Frauenpreis wird an die im nächsten Jahr in Aarau stattfindende Frauensynode verliehen.
In den 80er-Jahren entstand der Wunsch, ein schweizerisches ökumenisches Frauenkirchenfest zu feiern und die Frauensynode wurde gegründet. Die Aufbruchstimmung nach dem Vatikanischen
Konzil (1962 – 1965) motivierte Frauen, ihre Spiritualität kreativ zu gestalten und dank den überarbeiteten Vorschriften der
katholischen Kirche war dies nun auch ökumenisch möglich.
Die jährlich schweizweit stattfindende Frauensynode verbindet jeweils mehr als 500 Frauen und befasst sich mit kirchlichen und
gesellschaftlichen Themen. Die nächste Frauensynode findet am 28. August 2016- in Aarau statt.
Als Ausdruck gelebter Oekumene findet die diesjährige Preisverleihung in einem besonderen Rahmen statt. Sie beginnt nach einer ökumenischen Frauenfeier und endet mit einer
Lesenacht.

 

 

Leitung:Vroni Peterhans-Suter (Präsidentnin Kommission Sanitas) und Pia Viel (Co-Präsidentin AKF)

Anmeldungen bis 1. November 2015 an AKF-Geschäftsstelle:

per Mail: info@frauenbund-aargau.ch

per Telefon: 056 668 26 42

 


Römisch-Katholische Kirche im Aargau