Medica

searching

13. AKF-Frauenpreis   

Der AKF-Frauenpreis in der Höhe von 20 000 Franken ging erstmals an zwei Institutionen. Das Frauenkloster St. Martin Hermetschwil und die Gruppe Frauenperspektive Aargau mit dem FrauenKirchenFest teilen sich diesen Preis.

Verleihung Sanitas-Frauenpreis 2009
Verleihung Sanitas-Frauenpreis 2009Verleihung Sanitas-Frauenpreis 2009Verleihung Sanitas-Frauenpreis 2009

Über 100 Frauen und Männer folgten der Einladung in die Kirche des Klosters St. Martin Hermetschwil. Die Äbtissin Angelika für das Kloster und Susanne Andrea Birke mit Irmelin Kradolfer als Vertreterinnen des FrauenKirchenFestes durften mit spürbarer Freude diesen Preis entgegennehmen.

Ohne das Engagement und die Hartnäckigkeit von Frauen, könnte dieser Preis heute nicht verliehen werden. Mit der Mitteilung, dass das Lungensanatorium „Sanitas“ in Davos 1990 verkauft wurde – welches 1916 von Katholischen Frauenverbänden gegründet wurde – gaben sich Caroline Meier und Elisabeth Sailer nicht zufrieden. Zusammen mit einem Anwalt kämpften sie erfolgreich um das Recht, einen gerechten Anteil aus dem Verkaufserlös zu bekommen. Dieses Geld wurde im „Sanitas-Fonds“ angelegt. Daraus kann der jährliche Frauenpreis an eine Institution oder Einzelperson, die sich für das Wohl von Frauen und Kinder einsetzt, verliehen werden.

In der Laudatio stellte die Kommissionspräsidentin, Sybille Bader Biland die Moderne und die Tradition in der Kirche einander gegenüber. „Frauen prägen Kirche, Frauen gehen beharrlich ihren Weg. Es braucht das Traditionelle, es braucht aber auch Visionen und den Mut, die Kirche zu gestalten.“ Mit der Wahl dieser Preisträgerinnen setzt der Aargauische Katholische Frauenbund AKF ein deutliches Zeichen für eine offene Kirche, für eine neue Spiritualität, für eine Kirche, die die Menschen und damit auch die Frauen ins Zentrum rückt.
Beim anschliessenden Apéro konnte auf die Preisträgerinnen angestossen werden, es gab viele schöne Begegnungen und interessante Gespräche.

Claudia Burkard-Theiler

Zeitungsbericht aus der AZ vom Freitag, 13. November 2009


Römisch-Katholische Kirche im Aargau