Medica

searching

DIE AKF-FRAUENPREIS-KOMMISSION   

Kommissionsmitglieder:
Vroni Peterhans (Präsidentin), Iris Kuhn, Pia Viel, Marion Schading, Charlotte Hüsser und Lilo Veraguth

Die AKF-Frauenpreis-Kommission (ehemals Sanitas-Kommission) verwaltet das Geld aus dem Verkauf eines Lungensanatoriums in Davos.

Daraus wird jährlich ein Frauenpreis in der Höhe von Fr. 20 000.– verliehen, zur Förderung und Unterstützung gemeinnütziger Institutionen oder Einzelpersonen, die sich für das Wohl der Frauen und Kinder einsetzt.

Die Kommission macht alljährlich Vorschläge, für welche Organisationen an der Delegiertenversammlung Geld gespendet werden soll. 

 

AKF-Frauenpreisträgerinnen:

1997

Frauenhaus Aargau

1998

Shoshana Hofer Einsatz für Alzheimerkranke im Sunnähus in Hettenschwil

1999

Haus Mutter und Kind, Nussbaumen

2000

Frauenberatungsstellen AEF + Fricktal

2001

Luise Thut, Zufikon, Gründerin Aargauer Hospiz-Verein

2002

Aargauer FrauenLandsGemeinde

2003

Margrit Fuchs, Windisch, Entwicklungsarbeit für Waisen- und Strassenkinder in Ruanda

2004

Doris Erbacher, Lenzburg, Gründerin des Geburtshaus Storchenäscht

2005

Fachstelle Kinder + Familie, Baden (ehemals Kinderbüro)

2006

Muttertagsfonds des AKF (10. Sanitas-Frauenpreis)

2007

Verein MigrantInnenRaum Aargau

2008

Hildegard Muntwyler, Wohlen

2009

Kloster St. Martin, Hermetschwil und Frauenkirchenfest Aargau

2010 Die Dargebotene Hand, Telefon 143, Aargau
2011 Hospiz Verein Aargau
2012 AKF-Jubiläumsbuch "unbändig - Was Frauenbande bewirken"
2013 Lisbeth Brogli, Möhlin 
2014 Verein Netzwerk Asyl Aargau

2015

Frauensynode

2016

an alle aktiven AKF Frauen

2017

Elsy Amsler für Ihre Projekte in der ärmsten Gegend in Kenia

2018

Simone Maurer - "Mini Decki" - eine Decke für jedes Flüchtlingskind in der Schweiz

2019

Daniela Fleischmann, das Sozialwerk HOPE und die Notschlafstelle in Baden

 

 


Römisch-Katholische Kirche im Aargau